Department für Geographie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschungsprojekte


zurück zur Projektübersicht


Die Horti des Maecenas auf dem Esquilin in Rom - eine diachrone Topographie


Fachgebiet: Fernerkundung, Geländekampagne, Geo-Informationssysteme, Geomorphologische Prozessforschung und -modellierung, Modellierung, Regionale Geographie, Stadtgeographie, Tourismusgeographie
Gefördert durch: DFG
Förderkennzeichen: HA 1490/13-2

Projektleitung: Häuber, C.
Projektwissenschaftler: Häuber, C. , Schütz, F.X., Broccoli, U., Coarelli, F., La Rocca, E., Bodel, J., Goodchild, M.F., Le Pera, S.

Laufzeit: 12/2010 - 12/2011

www.rom.geographie.uni-muenchen.de

Die letzte und bislang umfangreichste Bearbeitung der Horti des Maecenas erfolgte von der Antragstellerin unter Beilage großmaßstäbiger Karten im Jahr 1990. Die seither durch Ausgrabungen, Forschungen und eigene Vorarbeiten hinzugekommenen wissenschaftlichen Ergebnisse führen in vielen Fällen zu einer Neuinterpretation und zu grundsätzlich neuen Datierungen. Bislang in der Forschung angenommene und rekonstruierte Architekturen halten den jüngsten Ausgrabungs- und Forschungsergebnissen nicht stand. Diese Rekonstruktionen müssen deshalb in den nun zu erstellenden Karten in der Lage "versetzt" oder gar aus Karten entfernt werden. Unter Einbeziehung der gesamten bisher vorliegenden Dokumentation und der seit 1990 hinzugekommenen Erkenntnisse soll mit dem projektierten Forschungsvorhaben eine aktuelle und verlässliche diachrone Topographie der Horti des Maecenas auf dem Esquilin in Rom vorgelegt werden. Damit wird zugleich ein eigener, neuer und weiterführender Beitrag zur stadtrömischen Topographie geleistet werden. Mit der Publikation der im Projekt erzielten Ergebnisse im Internet stünde der wissenschaftlichen Fachcommunity erstmalig eine umfassende aktuelle Referenz für das Untersuchungsgebiet zur Verfügung, die zudem auf amtlichen Datengrundlagen der Comune di Roma basiert. Die Modellierung erfolgt auf objekt-orientierter Basis.  


zurück zur Projektübersicht