Department für Geographie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschungsprojekte


zurück zur Projektübersicht

Innovationen für ein nachhaltiges Land- und Energiemanagement auf regionaler Ebene (INOLA)(Definitionsphase)


Fachgebiet: Modellierung, Regionale Geographie
Gefördert durch: BMBF

Projektleitung: von Streit, A.
Projektwissenschaftler: Binder, C.R., von Streit, A.

Laufzeit: 07/2013 - 06/2014
Downloads:

Zahlreiche Kommunen und Regionen in Bayern streben derzeit den Ausbau erneuer­ba­rer Energien an und erarbeiten diesbezügliche Energie­konzepte und Leitbil­der. Neben Chancen für eine nachhaltige Regionalentwicklung ist dieser Ausbau gleichzeitig mit räumlichen Konkurrenzen und Nutzungskonflikten verbunden. Allerdings spielt im Rahmen der praktischen Umset­zung der Energiewende ein nachhaltiges Land- und Flächenmanagement bisher kei­ne oder eine nur unter­­ge­ordnete Rolle.

Hauptziel des Projektes INOLA ist deshalb die Ausarbeitung eines regionalen Entwicklungskonzeptes, das den Ausbau erneuerbarer Energien systematisch mit einem nachhaltigen Land- und Flächenmanagement in einer Region verknüpft. Es geht insbesondere um die Frage, welche sozialen (innovative Governance-Formen und neue Formen der interkommunalen Zusammenarbeit) und technischen Innovationen geeignet sind, dieses Ziel zu erreichen und wie dieser Transformationsprozess von einem heutigen zu einem nachhaltigeren Zustand gestaltet werden kann.

Die Ausarbeitung des regionalen Entwicklungskonzeptes sowie die Erarbeitung und Umsetzung der dazu notwendigen Innovationen erfolgt durch ein interdisziplinäres Projektteam aus Sozial-, Natur- Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaftlern in enger Zusammenarbeit mit Praxispartnern aus der Region (Verwaltung, Wirtschaft, Vereine und Verbände, etc.). Begleitet und unterstützt wird dieses Projektteam von einem Innovations- und Change­management sowie einer Kommunikationsagentur.

Das Projekt INOLA wird für die Laufzeit von zunächst 12 Monaten vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Wichtige Arbeitsschritte in dieser sogenannten Definitionsphase sind:
  • Auswahl der Untersuchungsregion im Stadt-Umland-Bereich München
  • Ermittlung der regionsspezifischen Problemstellungen im Bereich eines nachhaltigen Land- und Energiemanagements
  • Erarbeitung der Gesamtkonzeption für das Projekt in Zusammenarbeit mit allen wissenschaftlichen Partnern und Praxispartnern

Nach der Abgabe dieser Vorhabenbeschreibung im Juli 2014 kann mit der 5-jährigen Hauptphase des Projektes im Herbst 2014 begonnen werden.


zurück zur Projektübersicht