Department für Geographie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschungsprojekte


zurück zur Projektübersicht


ACRE - Accommodating Creative Knowledge – Competitiveness of European Metropolitan Regions within the Enlarged Union


Fachgebiet: Geographie des Wissens
Gefördert durch: 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union „Bürger und Staat in der Wissensgesellschaft”
Förderkennzeichen: 028270

Projektleitung: , , von Streit, A. , Heinritz, G., Miosga, M.

Laufzeit: 10/2006 - 08/2010

Das EU-Forschungsnetzwerk ACRE hat das Ziel, die Bedeutung wissensintensiver und kreativer Branchen für die Wettbewerbsfähigkeit europäischer Metropolregionen zu analysieren. Das Projekt untersucht die Voraussetzungen für die Entstehung ‚kreativer Wissensregionen' und die Frage, wie Metropolregionen auf diesem Weg unterstützt werden können. Kreative Wissensregionen sind Regionen, die sich durch einen hohen Anteil an Unternehmen aus wissensintensiven Branchen auszeichnen sowie gute Standortbedingungen für kreative Branchen bieten. In dieser Kombination sehen neue regionalwissenschaftliche Ansätze eine gute Voraussetzung für eine nachhaltige, wirtschaftliche Entwicklung von Metropolregionen. Hochqualifizierte Arbeitskräfte sind in diesen Branchen die Träger von Wissen und Kreativität. Eine wissensbasierte Regionalentwicklung ist auch von weichen Standortfaktoren abhängig, die qualifizierte Menschen aus aller Welt anziehen: eine hohe Lebensqualität, ein attraktiver Wohnungsmarkt, eine lebhafte Kulturszene sowie landschaftliche Reize und attraktive Freizeitmöglichkeiten. Denn nur dort, wo qualifizierte und kreative Menschen leben und arbeiten, können wissensintensive, innovative Unternehmen für Städte gewonnen werden.

Weitere Informationen siehe: http://www2.fmg.uva.nl/acre/

 


zurück zur Projektübersicht