Department für Geographie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschungsprojekte


zurück zur Projektübersicht


Klimafolgen und Anpassung: Erarbeitung eines beispielhaften Anpassungskonzepts für den Verkehrsbereich anhand des MERIDIAN als Marke der Bayerischen Oberlandbahn GmbH


Fachgebiet: Mobilitätsgeographie, Wirtschaftsgeographie
Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Projektleitung: Schmude, J. , Dr. Michael Schneider, bifa Umweltinstitut GmbH
Projektwissenschaftler: Hans, CH. , Ruth Berkmüller, bifa Umweltinstitut GmbH

Laufzeit: 02/2016 - 04/2017

Verkehrsunternehmen sind besonders stark vom Klimawandel betroffen, denn für sie bedeuten klimatische Veränderungen eher Risiken und vermehrt infrastrukturelle Schäden. Umgekehrt sind jedoch auch positive Entwicklungen zu erwarten, wie etwa ein steigendes Umwelt- und Klimabewusstsein der Bevölkerung und damit beispielsweise eine vermehrte Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Nichtsdestotrotz hat das Thema Anpassung an den Klimawandel bei vielen Unternehmen noch nicht Eingang in die Unternehmensstrategie gefunden, auch wenn es auf großes Interesse stößt.

An dieser Stelle setzt das geplante Vorhaben an und will ein umfassendes Klimaanpassungskonzept für die Marke MERIDIAN der Bayerischen Oberlandbahn GmbH (BOB) entwickeln. Diese betreibt seit Dezember 2013 mehrere Bahnstrecken in Oberbayern als betriebsführendes Unternehmen unter dem Namen MERIDIAN. Im Mittelpunkt des Anpassungskonzeptes steht die Identifizierung und Bewertung spezifischer Chancen und Risiken, um die Betroffenheit des MERIDIAN von den Folgen der zukünftigen Klimaveränderungen herauszuarbeiten. Gegenstand der Betrachtungen sind die Handlungsfelder Personal, Kunden und Fahrgäste sowie die Produktpalette und Wertschöpfungs-kette.

Auf Grundlage der Vulnerabilität und Anpassungskapazität dieser Handlungsfelder werden individuelle Maßnahmen herausgearbeitet und bewertet. Im letzten Schritt werden daraus Anpassungsstrategien erarbeitet, Ansätze zur Umsetzung („first steps“) erstellt und mit Hilfe einer multidimensionalen Machbarkeitsbewertung hinsichtlich ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte evaluiert. Im Fokus steht dabei neben möglichen Kosteneinsparungen eine Risikominimierung für das Unternehmen, dessen Status quo durch Anpassungsmaßnahmen positiv verändert werden kann.

Die Ergebnisse des Projekts sind in der Broschüre "Der Klimawandel - Strategien zur Anpassung für den Meridian" unter folgendem Link nachzulesen:

https://www.meridian-bob-brb.de/de/neuigkeiten/meridian-praesentiert-mit-lmu-muenchen-und-bifa-umweltinstitut-massnahmenkatalog-zur-anpassung-an-klimawandel


zurück zur Projektübersicht