Department für Geographie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Personenprofil


zurück

Stephan Paul

Dr. Stephan Paul

Wissenschaftler/in

Postadresse

Lehrstuhl für Geographie und geographische Fernerkundung
Luisenstraße 37
80333 München

Hausadresse

Luisenstraße 37
Dritter Stock
80333 München
Raum C-310

Tel.: +49 (0) 89 / 2180 - 6679
Fax: +49 (0) 89 / 2180 - 6675

E-Mail: stephan.paul@iggf.geo.uni-muenchen.de

Sprechzeiten

Mi, 14:00 - 15:00 Uhr und nach Vereinbarung

[!] In der Vorlesungsfreien Zeit bitte ich um eine kurze vorherige Terminabsprache per Mail.

Weitere Informationen zur Person

Lehr - und Aufgabenbereiche


10/2018 - 02/2019
PS: Schneehydrologie

10/2018 - 02/2019
Ü: Einführung in die Physische Geographie
Die Übung 'Einführung in die physische Geographie' begleitet die
gleichnamige Vorlesung für Studierende des Bachelor-Studiengangs
Geographie sowie des Lehramts im 1. Fachsemester. Hier werden
grundlegende Begriffe und Arbeitstechniken der physischen Geographie
erläutert und anhand von verschiedenen Aufgabenstellungen geübt. Die
Inhalte reichen vom Erlernen wissenschaftlicher Zitierweisen bis hin zu
einem Überblick über die physisch geographischen Schwerpunkte
Klimatologie, Geomorphologie, Bodenkunde, Hydrologie und
Vegetationsgeographie

10/2018 - 02/2019
HS: Polargebiete
Das Hauptseminar 'Polargebiete' richtet sich an
Studierende des Bachelor-Studiengangs Geographie und beschäftigt sich mit ausgewählten Themen der allgemeinen Physischen Geographie der Polargebiete sowie deren Rolle im globalen Klimasystem. In einem zweiten Themenblock beschäftigt sich dieses Hauptseminar mit den Methodiken der Fernerkundung zur Beobachtung und Untersuchung der Polargebiete sowie aktuellen Fragestellungen in der Forschung.

04/2018
V/P: Spezielle Geographische Informationssysteme

Die Vorlesung und das dazugehörige Praktikum 'Spezielle Geographische Informationssysteme' richten sich an
Studierende des Bachelor-Studiengangs Geographie und bauen auf dem Grundlagenkurs 'Einführung in Geographische Informationssysteme' auf. Studierende erlangen vertiefte Kenntnisse in Theorie und Praxis zum Verständnis und zur Verarbeitung von Geoinformationen mit Hilfe geographischer Informationsssysteme (ArcGIS/Python) am Beispiel eines eigenen zu bearbeitenden Projekts.



Forschungsschwerpunkte


Meereisfernerkundung

Mein Forschungsschwerpunkt liegt in der Fernerkundung von Meereis und der Meereisschneeauflage. Diese Arbeit umfasst sowohl die Quantifizierung von Austauschprozessen zwischen Ozean und Atmosphäre am Beispiel von Polynjen, als auch die Bestimmung von Meereisdicken in der Arktis und Antarktis mit Hilfe von Radaraltimetrie. Ich beschäftige mich darüber hinaus mit Methodenentwicklung und -verbesserung, aber zur Zeit besonders mit der Möglichkeit der Klassifizierung von Festeisgebieten in der Antarktis sowie möglichen Verbesserungen der Bestimmung von Oberflächentypen aus Radarechos.

Bildungsgang


01/2016 - 05/2018

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc) in der Sektion Meereisphysik des Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven


09/2012 - 05/2016

Promotion zum Dr rer. nat. im Fach Umweltmeteorologie der Universität Trier im Gebiet Meereisfernerkundung ('Polynyas, Snow, and Fast ice - Multi-Sensor Sea-Ice Remote Sensing in the Antarctic Weddell Sea Area')



10/2005 - 08/2012

Studium der Angewandten Physischen Geographie, Umweltmeteorologie und Umweltfernerkundung (Uni Trier) mit Abschluss Diplom Geograph


zurück