Department für Geographie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Personenprofil


zurück

Julia Maximiliane Schneider

M.Sc. Julia Maximiliane Schneider

Wissenschaftler/in (Drittmittel)

Postadresse

Lehrstuhl für Geographie und geographische Fernerkundung
Luisenstraße 37
80333 München

Hausadresse

Luisenstraße 37
Dritter Stock
80333 München
Raum C325

Tel.: +49 (0) 89 / 2180 - 6695

E-Mail: j.schneider@iggf.geo.uni-muenchen.de

Weitere Informationen zur Person


ORCID https://orcid.org/0000-0001-9588-3157

Forschungsschwerpunkte


Integrative Erforschung von Landnutzungsänderungen im Kontext von Landwirtschaft

In meiner Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie in meiner Promotion arbeite ich an der interdisziplinären Schnittstelle zwischen landwirtschaftlicher und ökonomischer Modellierung zur integrativen Erforschung von Landnutzungsänderungen auf globaler und regionaler Ebene. Zentrale Fragestellungen meiner Arbeit sind insbesondere Zielkonflikte im Kontext von Landnutzung und Landwirtschaft, beispielsweise zwischen Ernährungssicherung und dem Schutz von Biodiversität oder Klimaschutz.


Aktuell bin ich in den vom BMBF finanzierten Projekte BioNex und BioSDG tätig, die in Zusammenarbeit mit dem Kieler Institut für Weltwirtschaft und dem Thünen-Institut für internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie durchgeführt werden (detaillierte Projektbeschreibung untenstehend).



Integrative assessment of land use change within an interdisciplinary modeling framework

I am working on and with an interdisciplinary model coupling framework that links the biophysical crop model PROMET with an economic model to integratively assess land use changes on global and regional scale. Central research questions of my work include potential trade-offs in the context of land use and agriculture, for example between food security, biodiversity conservation and climate protection.


Currently, I am involved in the BMBF-funded projects BioNex and BioSDG, which are carried out in cooperation with the Kiel Institute for the World Economy and the Thünen Institute for International Forestry and Forest Economics (see below for detailed description of both projects).



Forschungsprojekte

BioSDG: Die „Sustainable Development Goals“, welchen Beitrag leistet die Bioökonomie? (01.04.2020 - 31.03.2022) >> mehr

BioNex - Die Zukunft des Biomasse Nexus (01.04.2017 - 31.01.2021) >> mehr


zurück